Lukas Britschgi

Nächste Events

Show in Sursee 13.- 14. April

Lukas Britschgi Europeans

Willkommen auf meiner Homepage

Seit über 13 Jahren stehe ich nun schon auf dem Eis. Angefangen mit 7 Jahren in einem Kindergruppenkurs, gefolgt von ersten Trainingsstunden bei meinem Trainer bis hin zu meinen jetzigen 20 Trainingsstunden pro Woche auf und neben dem Eis. Heute bin ich Schweizermeister, Mitglied im Schweizer Elite-Nationalkader und vertrete die Schweiz an internationalen Meisterschaften. 

Videos

European Championships 2019

Lukas Britschgi #TeamGRAF

Minsk Ice Star
2018 SP

Finlandia Trophy 2018 FS

Bildergalerie

Lukas Britschgi Europeans
World Championships 19
Lukas Britschgi Europeans
Lukas Britschgi Europeans
Lukas Britschgi Figure Skating
Lukas Britschgi Figure Skating
Lukas Britschgi Show
Lukas Britschgi Show
Lukas Britschgi Figure Skating
Lukas Britschgi Figure Skating
Lukas Britschgi Figure Skating
Lukas Britschgi Figure Skating
Lukas Britschgi Nationals
Lukas Britschgi Figure Skating
Lukas Britschgi Figure Skating
Lukas Britschgi Figure Skating
Lukas Britschgi Figure Skating
Lukas Britschgi Figure Skating
Lukas Britschgi

Meine Ziele

Saison 2018/19
Erreichen des Finales Weltmeisterschaften 2019

Karriereziel
Olympische Winterspielen 2022 Peking

Meine Erfolge

Weltmeisterschaft-Teilnehmer,
Europameisterschafts-Teilnehmer und

Schweizermeister 2019,

6 weitere Medaillengewinne an den Schweizermeisterschaften und
4 Medaillen an internationalen Wettkämpfen


Lukas Britschgi Alexei Pospelov Team

Mein Team

Trainer: Alexei Pospelov und Michael Huth 
Choreographen: Rostislav Sinicyn und Florian Roost
Physio und Off-Ice Coach: Stephan Schmocker 
Tanzunterricht: Dance Stop Center SH 
und natürlich meine Familie, ohne die das alles nicht möglich wäre.

Presse 


Top Online 24.01.19

Schaffhauser Eiskunstläufer Lukas Britschgi verpatzt die EM – und bleibt dennoch optimistisch

Lukas Britschgi hat in Minsk an seinen ersten Eiskunstlauf-Europameisterschaften Lehrgeld bezahlt. Der 20-jährige Schaffhauser belegte im Kurzprogramm Rang 31 und bleibt deutlich unter seiner persönlichen Bestleistung zurück. Dennoch behält er die EM in guter Erinnerung.

Lukas Britschgi verpasste an den Eiskunstlauf-Europameisterschaften die Kür der besten 24 um 5,03 Punkte. Er landete auf dem enttäuschenden 31. Rang. Das war insofern ärgerlich, als Britschgi das Potenzial bei weitem nicht ausschöpfte. Keines der drei Sprungelemente war sauber, sodass er mit 55,86 Punkten deutlich unter der Anfang Oktober in Espoo erzielten persönlichen Bestleistung (68,40) blieb.
Dennoch behält Britschgi die EM in Minsk in guter Erinnerung, wie er im Interview mit RADIO TOP sagt: «Nur schon die Erfahrung, vor so einem Publikum zu fahren! Das ist etwas ganz anderes als vor einem halbleeren Stadion zu fahren. Auch wenn man Patzer macht, das Publikum klatscht trotzdem. Und dann auch noch gegen die besten Läufer Europas antreten zu dürfen – das ist eine Riesen-Erfahrung!»
Lukas Britschgi erzählt im Interview mit RADIO TOP von seinen Erfahrungen in Minsk:

Lukas Britschgi Figure Skating

Sponsoring

Auf dem Weg zur Weltspitze benötigt es Vieles. Zum einen viel Motivation, Durchhaltevermögen und hartes Training. Zum anderen aber auch finanzielle Mittel.
Deshalb bin ich auf Sie angewiesen, damit ich meine sportlichen Ziele erreichen kann.

Sponsoren von Lukas Britschgi

Kontakt